Maut für Sportboote und andere Probleme an der Eider

 

 

Auf meiner Seite habe ich in den letzten Monaten über die vorübergehende Schließung der Gieselau-Schleuse berichtet und zahlreiche Presseartikel und einen ZDF-Film eingestellt. Hier ein Link zu einem aktuellen Artikel der Husumer Nachrichten vom 07.06.16 zum Thema Wiedereröffnung der Gieselau-Schleuse.

Nachdem nun die Angst vor der dauerhaften Schließung gewichen ist, steht neues Ungemach bevor.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt beabsichtigt, ab 2019 Gebühren für alle außschließlich von Wassersportlern befahrenen Flüsse und Kanäle zu kassieren. Über diese "Skipper-Maut" habe ich bisher folgende Pressemitteilungen gefunden:

Wassertourismuskonzept des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Struktur vom Mai 2016
(Axel Jacobs steuerte diesen Link bei.)

Husumer Nachrichten vom 5. Juli 2016

Pressemitteilung des Deutschen Bundestages vom 6. Juli 2016

Husumer Nachrichten vom 7. Oktober 2016

Husumer Nachrichten vom 17.11.2016

Husumer Nachrichen vom 24.11.2016 - Geballte Kritik

Der Landrat des Kreises Rendsburg-Eckernförde informiert über die Plane des BMVI 05.01.2017 - zynischer geht's nicht

Meldorfer Zeitung vom 27. Januar 2017 - Widerstand gegen Bundespläne wächst

Meldorfer Zeitung vom Juli 2017 - Verkehsministerium kündigt Stillegung der Gieselau-Schleuse an

Husumer Nachrichten vom 24.08.2017 - Bündnis für die Schleuse

Die Woche vom 06. September 2017 - Jeder will sie - keiner will sie haben

Stellungbahme der Verbände zum Gutachterentwurf des BMVI vom 21. Dezember 2017

Schreiben des WIMI Schleswig-Holstein an den Kreisseglerverband vom 08. Januar 2018

 

Für weitere Informationen, die ich gern ins Netz stelle, wäre ich dankbar.